Meinungen

Schwarzwälder Bote 09.04.1998

Kommentar aus der NRWZ vom 28.03.2022

Ich weiß nicht, ob ich Herrn Neudeck nach der Rede noch ernst nehmen soll.

Volksherrschaft bedeute, dass die politischen Entscheidungen durch den Mehrheitswillen der Bevölkerung gefällt würden.
“Es geht um den Mehrheitswillen, nicht um den Willen des Einzelnen.“
Unsere funktionierende Demokratie erlaube es, selbst den größten Kritikern, ihre Meinung frei zu äußern. „Das gibt diesen Kritikern aber noch lange nicht das Recht darauf, dass man deren Meinung ernst nimmt.“
Das sollten sich „alle Besserwisser, Sonntagsspaziergänger, Schmutzmailverfasser, Querdenker, Shitstormverursacher und alle respektlosen Schlauschwätzer immer wieder klar machen“, wünschte sich Neudeck.

Auch Gemeinderätinnen und Räte und die Verwaltung erlebten unqualifizierte Äußerungen bis hin zu Beleidigungen und Drohungen.

Werde ich jetzt als Besserwisser, Sonntagsspaziergänger etc. nicht mehr ernst genommen wenn ich meine Meinung frei äußere ? Oder habe ich hier Herrn Neudeck falsch verstanden ??

Bernd Bartel

signal-2022-03-15-205511_002

Bodenproben werden im Auftrag der Investoren entnommen. Die Schäden durch LKW und Bagger am Weg werden bis zur Erschließung den Anwohnern überlassen.

"Das Wohl von Vielen, es wiegt schwerer als das Wohl von Wenigen oder eines Einzelnen"

Mr. Spock